17. Dezember 2019 Matthias Preuß

ADVA BERATER informiert: Wichtige Eintragung in das Transparenzregister

Bereits seit dem 01.10.2017 ist es laut Geldwäschegesetz (GWG) verpflichtend, alle sogenannten „wirtschaftlich Berechtigten“ von -unter anderem- juristischen Personen des Privatrechts und eingetragenen Personengesellschaften an das Transparenzregister zu melden. Davon sind demnach auch alle GmbHs, UGs (haftungsbeschränkt), oHGs und e.K. betroffen.

Als wirtschaftlich berechtigt gelten alle natürlichen Personen, die unmittelbar oder mittelbar mehr als 25% der Kapitalanteile halten oder mehr als 25% der Stimmrechte kontrollieren. Wenn kein wirtschaftlich Berechtigter nach dieser Definition ermittelt werden kann, gilt der gesetzliche Vertreter, also Geschäftsführer, geschäftsführende Gesellschafter oder Partner des Unternehmens als wirtschaftlich Berechtigter.
Von den wirtschaftlich Berechtigten sind folgende Angaben zu melden:

  • Vor- und Nachnamen,
  • Geburtsdatum,
  • Wohnort und
  • Art und Umfang des wirtschaftlichen Interesses.

Dieser Pflicht wird häufig bereits durch die Angaben im Handelsregister Rechnung getragen. So wird bei einer GmbH oder UG diese Verpflichtung durch die elektronische Gesellschafterliste im Handelsregister erfüllt, sofern diese Angaben noch aktuell sind. Allerdings ist bei GmbHs, die vor 2007 gegründet wurden, keine elektronische Gesellschafterliste im Handelsregister abrufbar. Daher ist in diesem Fall eine Meldung an das Transparenzregister oder alternativ die Hinterlegung der elektronischen Gesellschafterliste im Handelsregister notwendig.

Wir empfehlen daher dringend, zu überprüfen, ob Sie alle notwendigen Angaben gemeldet haben und gegebenenfalls die Angaben bis zum 31.12.2019 zu vervollständigen.

Denn für 2020 wurde eine Verschärfung der Handhabung angekündigt. Demnach werden alle Bußgeldbescheide, die ab Januar 2020 bestandskräftig werden, im Internet veröffentlicht. Ausgenommen davon sind Verstöße, die vor 2020 beendet wurden. Die Veröffentlichung der Bußgeldbescheide kann also vermieden werden, wenn die Mitteilung der wirtschaftlich Berechtigten noch im Jahr 2019 nachgeholt wird.

Haben Sie Fragen zu diesem Artikel oder wünschen Sie ein Beratungsgespräch? Rufen Sie uns an oder kontaktieren Sie uns per E-Mail!

Ihre Ansprechpartner:

Karsten Lorenz – Steuerberater
Susan Lösch – Steuerberaterin

Mail: kontakt@adva-berater.de
Tel. +49351 8212960

www.adva-berater.de

ADVA BERATER
ADVA GmbH Steuerberatungsgesellschaft
Maxstraße 8
01067 Dresden

, , , ,