5. November 2015 Lutz Guenther

Weihnachtsfeiern im Unternehmen – Steuerliche Hinweise

Betriebsveranstaltungen – Konkretisierung der lohnsteuerrechtlichen Behandlung durch die Finanzverwaltung

Mit Wirkung zum 01.01.2015 wurde die Besteuerung von Zuwendungen an Arbeitnehmer im Rahmen von Betriebsveranstaltungen gesetzlich geregelt. Mit Schreiben vom 14. Oktober 2015 hat die Finanzverwaltung nunmehr ihre Sicht zur Anwendung der gesetzlichen Regelungen mitgeteilt. Dies ist besonders vor dem Hintergrund der bevorstehenden Weihnachtsfeiern in den Unternehmen interessant.

Wir haben die wesentlichen Kriterien zur steuerlichen Beurteilung einer Betriebsveranstaltung in einem Mandantenrundschreiben kurz zusammengefasst. Ebenso haben wir das vollständige Schreiben des Bundesministeriums der Finanzen vom 14.10.2015 beigefügt.

Das Mandanteninformationsschreiben können Sie hier herunterladen.

Zur steuerlichen Beurteilung einer Betriebsveranstaltung

Als Betriebsveranstaltungen zählen Veranstaltungen auf betrieblicher Ebene mit einem gesellschaftlichen Charakter, wenn sich der Teilnehmerkreis überwiegend aus Mitarbeitern (ggf. auch Leiharbeitnehmern) und deren Begleitpersonen zusammensetzt. Hierzu gehören z.B. Weihnachtsfeiern, Betriebsausflüge oder Feiern zu Geschäftsjubiläen.

Auf folgende weitergehende Fragen sind wir im Rundschreiben anhand der Auffassung der Finanzverwaltung eingegangen:

  1. Handelt es sich um eine „Betriebsveranstaltung“ im Sinne des Gesetzes?
  2. Werden mehr als zwei Betriebsveranstaltungen im Jahr durchgeführt?
  3. Wie hoch sind die Gesamtkosten der Betriebsveranstaltung?
  4. Wie hoch sind die Kosten je Mitarbeiter?
  5. Wird der Freibetrag eingehalten?
  6. Möglichkeiten der pauschalen Versteuerung

Die Berater und Mitarbeiter der ADVA GmbH Steuerberatungsgesellschaft stehen Ihnen für weitere Fragen jederzeit gern zur Verfügung.

Karsten Lorenz, Steuerberatung Dresden – E-Mail-Kontakt
Susan Lösch, Steuerberatung Dresden – E-Mail-Kontakt

,