12. März 2018 Isabel Eger

Einladung zur Pressekonferenz des ifuSAX e.V. am 13.03.2018

ifusax auftaktveranstaltung

Gerade in den letzten Wochen ist durch regionale und überregionale Medien wiederholt thematisiert worden, dass ein erhebliches Defizit in der praktischen Umsetzung von Unternehmensnachfolgen gegeben ist. Diesem Defizit möchten die Initiatoren des Vereins mit praktischen Lösungen entgegentreten.

Im Januar 2018 fand in Dresden die Gründungsversammlung für den Verein ifuSAX e.V. statt. Inzwischen wurde der Verein unter VR 11135 ins Vereinsregister Dresden eingetragen.

Nunmehr wird sich der Verein mit einer Darstellung der Ziele und Vorhaben erstmal einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

Wir freuen uns, Sie zu der am

13.03.2018 ab 16 Uhr im Haus der Presse, Ostra-Allee 20, 01067 Dresden

stattfindenden Auftaktveranstaltung / Pressekonferenz einladen und begrüßen zu dürfen.

Bitte melden Sie sich formlos zur Pressekonferenz an:

E-Mail: kontakt@ifusax.org
Telefon: +49 351 82129615
Fax: +49 351 82129629

Nach einem kurzem Empfang ab 16 Uhr wird die Pressekonferenz um 16.30 Uhr beginnen. Anschließend lädt der Verein zu einem Erfahrungsaustausch und natürlich zu konkreten Gespräche über das Thema „Unternehmensnachfolge in Sachsen“ ein.

Wir würden uns freuen, auch Sie für diese wichtige Thematik begeistern und gewinnen zu können. Bei weiterführenden Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich jederzeit gern zur Verfügung.

Karsten Lorenz – Vorstand

ifuSAX e.V. – Institut für Unternehmensnachfolge in Sachsen

www.ifusax.org

Grundzüge des ifuSAX e.V. – Institut für Unternehmensnachfolge Sachsen

Warum gibt es ifuSAX e.V.?

Seit Jahren wiederholen sich die Meldungen bezüglich andauernder Defizite bei der Unternehmensnachfolge mittelständischer Unternehmen in Sachsen. Trotz der großen Anstrengungen der Kammern, zahlreicher Initiativen und der privatwirtschaftlichen Angebote zur Nachfolgethematik wird die Zahl der in Sachsen zur Übergabe anstehenden Unternehmen immer größer. Obwohl die Unternehmer ausreichend für das Thema Nachfolge sensibilisiert sind, gelingt es ihnen sehr oft nicht, einen strukturierten Nachfolgeprozess in Gang zu setzen und erfolgreich durchzustehen.

Gründe aus der Sicht des ifuSAX e.V.:

1. Den Unternehmern fehlt ein Wegbegleiter für den gesamten Prozess der Unternehmensnachfolge – von der Vorbereitung bis zur Übergabe. Dem im Tagesgeschäft eingebundenen Unternehmer fehlt einfach die Zeit, dauernd „am Ball zu bleiben“. Die Unternehmer scheuen die Kosten für eine professionelle Begleitung, obwohl für diese Beratung ausreichend Fördermittel vom Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellt werden. Zudem gibt es auch Vorbehalte hinsichtlich der im Vorfeld oft nicht einschätzbaren Qualität der Beratungsleistungen.

2. Die Thematik der Unternehmensnachfolge wird in vielen Fällen – je nach angesprochenem Berater – zu sehr auf rechtliche, steuerliche oder finanzielle Aspekte reduziert. Genau diese stellen kein wirkliches Problem dar, maximal eine individuelle Herausforderung. Es gibt für die eigentliche „technische“ Abwicklung ausreichend praxisrelevante Möglichkeiten und Erfahrungswerte. Entscheidend ist, dass der Unternehmer im richtigen Moment auf den jeweils notwendigen Fachberater zurückgreifen kann – ihm also ein Pool an qualifizierten Beratern zugänglich ist.

3. In einem Großteil der Fälle sind die Vorbereitungsprozesse sowohl in Bezug auf das Unternehmen als auch persönlich-mental bezüglich des Unternehmers unzureichend oder fehlen vollkommen. Solange seitens des Unternehmers eine Grundsatzentscheidung noch nicht getroffen wurde, kann ein Nachfolgeprozess überhaupt nicht sinnvoll begonnen werden.

4. Den übergabewilligen Unternehmern fehlt es oft an der Vorstellungskraft und an dem Wissen, wer als möglicher Nachfolger in Frage kommt und vor allem, wie ein Nachfolger gefunden werden kann. Allein der Hinweis auf ein Inserat in der „nexxt-change“ Unternehmensbörse ist erfahrungsgemäß nicht zielführend. Bereits das Filtern von Interessenten fällt dem Unternehmer im laufenden Tagesgeschäft schwer. Und wenn in dem relativ aufwendigen Prozess ein Kontakt zwischen Unternehmer und potenziellem Nachfolger gelingt, wird der Unternehmer für den nachfolgenden Prozess von gängigen Plattformen wieder „allein gelassen“. Für den übergabewilligen Unternehmer müssen auch weitere Möglichkeiten der Nachfolgersuche offen stehen. Zusätzlich muss bei einer erfolgreichen Vermittlung eine reibungslose Überleitung in die nachfolgenden Prozesse stattfinden.

5. Die Kaufpreisvorstellungen für die zu übertragenden Unternehmen sind oft getrieben von noch abzulösenden Verbindlichkeiten, notwendigen Zuflüssen für die Rentenphase, ursprünglichen Investitionen oder auch vom Bauchgefühl des Übergebers. Es fehlt an einer grundsätzlich substanziell sinnvollen Bewertung, wobei auch der Übergeber aufgeklärt werden muss, ob und wie ein Unternehmenskauf aus Erwerbersicht finanziert werden kann.

Was ist ifuSAX e.V.?

ifuSAX e.V. ist ein unabhängiger gemeinnütziger Verein mit dem Ziel, die Unternehmen bei der Erstellung und Umsetzung von strukturierten Unternehmensnachfolgelösungen zu unterstützen. Der Verein ist regional überwiegend im Freistaat Sachsen und schwerpunktmäßig für mittelständische Unternehmen und Familienbetriebe mit bis zu 100 Mitarbeitern tätig. Gleichzeitig soll sich das Angebot nicht nur auf abgebende Unternehmer(innen), sondern ausdrücklich auch auf Kauf-/ Übernahmeinteressenten erstrecken. Der Verein sieht sich dabei keinesfalls als weiterer „Wettbewerber“ zu den bisher unzweifelhaft engagiert und nachhaltig geführten Initiativen der Politik sowie der Kammern und Verbände, sondern als Praxispartner zur schnellen und zielgerichteten Umsetzung von Nachfolgelösungen mittels eines Kompetenznetzwerkes. ifuSAX e.V. steht allen Personen und Institutionen offen, denen die nachhaltige Sicherung des sächsischen Mittelstandes als Motor der sächsischen Wirtschaft am Herzen liegt.

Vorausgesetzt wird daher eine aktive Identifikation mit dem vorrangigen Ziel des Vereins, die Unternehmensnachfolge im Freistaat Sachsen zu fördern. Sowohl die Politik, öffentliche (Förder-) Institutionen als auch privatwirtschaftliche Unternehmen und Persönlichkeiten des Wirtschaftslebens sind ausdrücklich willkommen, um die weiterführenden Aktivitäten gemeinsam zu forcieren. Alle Mitglieder und Unterstützer üben ihre Tätigkeit ehrenamtlich aus.

Ziele des ifuSAX e.V.

ifuSAX e.V. soll durch sein sachsenweites Netzwerk von auf dem Gebiet der Unternehmensnachfolge praktisch tätigen Spezialisten, Ansprechpartner für ratsuchende Unternehmer und zukünftige Unternehmer sein. Ziel ist dabei, dass bei Erstgesprächen und Informationsveranstaltungen immer alle Fachkompetenzen aus Steuer, Recht, Coaching und Finanzierung an Ort und Stelle gemeinsam zur Verfügung stehen. Damit können die Spezialisten in enger Abstimmung sofort den Stand der Bemühungen des Unternehmers abschätzen und erste Empfehlungen zur Vorgehensweise und einer ggf. notwendigen Beratereinbindung für einzelne Themen abgeben.

Der Verein möchte die Quote für das Zusammenfinden von Übergeber und Suchenden im Freistaat deutlich erhöhen. Bisher werden die zur Verfügung stehenden Daten von potenziellen Übergebern und potentiellen Nachfolgern von jeder Institution selbst verwaltet. Eine Zusammenführung aller Angebote erfolgte bisher nicht. Der Verein strebt eine Bündelung aller zur Verfügung stehenden Daten aus dem entstehenden Netzwerk an.

Nicht zuletzt wird sich der Verein auch dahingehend engagieren, die sächsische Wirtschaftspolitik mitzugestalten. Die in der realen Praxis festgestellten Defizite bei der Unternehmensnachfolge sollen aus Praktikersicht offen gelegt und gleichzeitig für die Politik umsetzbare, praktische Lösungsansätze dargestellt werden.

Die Angebote des Vereins

Zu festen Terminen einmal im Monat werden ratsuchenden Unternehmern unter dem Format „3 x 45“ drei Spezialisten aus den Gebieten Steuer, Recht und Finanzierung gemeinsam insgesamt für 45 Minuten Rede und Antwort stehen. Der Verein wird laufend Informationsveranstaltungen zu aktuellen Themen aus der sächsischen Unternehmensnachfolgepraxis durchführen. Experten aus den Gebieten Steuer, Recht, Coaching und Finanzierung stehen dabei als direkter Ansprechpartner zur Verfügung.

Der Verein bietet seine Vortragstätigkeit auch allen Institutionen (z.B. Kreditinstituten, Kammern, Innungen usw.) an, die unabhängig, aber mit der hohen Fachkompetenz des ifuSAX e.V., Veranstaltungen zum Thema Unternehmensnachfolge durchführen wollen.

Der Verein strebt an, alle bei den Netzwerkpartnern vorhandenen Daten von Unternehmensübergebern und potentiellen Nachfolgern unter Beachtung datenschutzrechtlicher Grundsätze zu bündeln und einheitlich in einer Datenbank bereitzustellen. Hierbei nutzt der Verein die Online-Plattform: www.unternehmensportal-sachsen.de. Bei einem konkreten Zusammenfinden zweier Interessenten steht auch hier der Verein für eine Erstanalyse der Situation bereit. Seine Angebote stellt der Verein allen sächsischen Unternehmern und zukünftigen Unternehmern kostenfrei zur Verfügung.

Der Verein wird sein Angebot ständig ausbauen und auf die Bedürfnisse und die Anforderungen der sächsischen Unternehmer weiter spezifizieren. Dazu bedarf es engagierter Mitglieder, die auf dem Gebiet der Unternehmensnachfolge tätig sind und bei ihrer Tätigkeit für den Verein finanzielle Interessen ausblenden.

, , , , , ,